• 1

Berichte der Kinderbeauftragten zur Situation in der Corona-Pandemie

Corona familieUm einen besseren Einblick in die Auswirkungen des ersten Lockdowns (ab März 2020) auf Kinder zu bekommen, hat die Geschäftsstelle im Mai 2020 eine Umfrage unter den Frankfurter Kinderbeauftragten durchgeführt.
Rund 20 Kinderbeauftragte haben an der Umfrage teilgenommen. Die Umfrage fand in Form eines Fragebogens statt. Die Fragen waren offen gestellt; es gab keine Vorgaben zur Länge der Texte. Die Umfrage enthielt Fragen zum eigenen Befinden im Amt, zu Eindrücken aus dem Stadtteil, zu Stimmen von Eltern und Kindern sowie zu hieraus gewonnenen Vorschlägen zur Verbesserung der Prozesse.

Weiterlesen

Stellungnahme der Frankfurter Kinderbeauftragten zum Formulierungsvorschlag der Regierungsparteien zur Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz

kb logoDie Frankfurter Kinderbeauftragten begrüßen, dass die Kinderechte in Art. 6 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland aufgenommen werden sollen.
Doch sehen wir Frankfurter Kinderbeauftragten den Entwurf für die Grundgesetzänderung als völlig unzureichend an. So bleibt aus unserer Sicht, der Regierungsvorschlag weit hinter dem, was die UN-Kinderrechtskonvention vorgibt, zurück.
Der derzeitige Entwurf wird dem Kind als eigenständiges Subjekt, mit eigenen Rechten und Interessen weiterhin nicht gerecht. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn Kinder selbst an allen sie selbst betreffenden Entscheidungen beteiligt werden und ihr Wohl in allen Angelegenheiten vorrangig berücksichtigt wird.
Mit Bedauern stellen wir fest, dass der aktuelle Entwurf dies nicht beinhaltet.
Im Vorschlag der Regierungsparteien soll das Wohl des Kindes in allen Angelegenheiten, die Kinder betreffen, lediglich angemessen und nicht vorrangig berücksichtigt werden.

Weiterlesen

Zukunftschance verpasst!

Zukunftschance verpasstCopyright: Stefanie Kösling

(ffm) Am Mittwoch, 20. Januar, hat die Bundesregierung einen Formulierungsvorschlag für eine Änderung des Grundgesetzes beschlossen. Mit dieser Änderung sollen die Grundrechte der Kinder in der Verfassung der Bundesrepublik verankert werden. Damit kommen die Regierungsfraktionen einer Vereinbarung aus dem Koalitionsvertrag zwischen SPD und CDU/CSU nach. Die Einigung bleibt jedoch weit hinter früheren Vorschlägen, unter anderem aus den Reihen der Kinderrechtsorganisationen und auch hinter Deutschlands Verpflichtungen aus der UN-Kinderrechtskonvention zurück.

Weiterlesen

Stellungnahme der BAG Kinderinteressen e.V.

Stellungnahme

pdf neu

zum Formulierungsvorschlag der Regierungsparteien zur Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz

Wichtige Information

Das Familien-Infocafe bleibt wegen der Pandemie geschlossen!
Wir sind trotzdem für Sie telefonisch oder per E-Mail erreichbar und beraten Sie gerne :)).

Die Öffnungszeiten des Frankfurter Kinderbüros sind montags - freitags von 9.00 - 17.00 Uhr.
Telefon: 069 212 39001 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen und Ihre Fragen kümmern. 

 

Kampagne Stadt der Kinder 2021 startet

fuzziSchirmherr Oberbürgermeister Peter Feldmann ruft die Stadtgesellschaft zur Beteiligung auf: „Macht euch stark für Kinderrechte!“

Die Kinderrechtskampagne Stadt der Kinder lädt ab sofort bis zum 31. Dezember 2020 ein, Bewerbungen für Veranstaltungen und Aktionen beim Kinderbüro abzugeben. 

Die Bewerbung ist kinderleicht: Formular im Kinderbüro anfordern oder auf der Homepage herunterladen, ausfüllen und ans Kinderbüro senden. Hier finden Sie das Bewerbungsformular zum Ausfüllen.
Bei der Planung und Durchführung von Aktionen bietet das Kinderbüro seine Unterstützung an, sei es in Form finanzieller Förderung, persönlicher Beratung, fachlicher Schulung oder mit Hilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Weiterlesen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.