• 1

Seckbach bekommt einen zweiten Bücherschrank

kinderzeitungAus dem Pressenewsletter der Stadt Frankfurt am Main: Die öffentlichen Bücherschränke sind eine Erfolgsgeschichte, die nun im Frankfurter Stadtteil Seckbach fortgeschrieben wird.

Am Donnerstag, 4. April, 12 Uhr, eröffnet der Ortsvorsteher des Ortsbeirats 11, Werner Skrypalle, einen neuen Bücherschrank auf dem kleinen Platz an der Ecke Wilhelmshöher Straße/Hofhausstraße.

Nach dem Atzelbergplatz ist das der zweite Bücherschrankstandort in Seckbach. Gleich sechs Bürgerinnen und Bürger übernehmen die Patenschaft. Das sind Christine Dreier, Sabine Heinken, Helga Heise, Loni Schmidt, Elisabeth Uloth und Rachid Rawas, die sich als eingespieltes Team auch um den Schrank auf dem Atzelbergplatz kümmern. Die Frauen engagieren sich in weiteren Bereichen ehrenamtlich, sie organisieren zum Beispiel Lesungen. Rachid Rawas ist Mitarbeiter des offenen Jugendtreffs KIDS Seckbach.

Alle Bürger sind herzlich eingeladen, an der Eröffnung des Bücherschranks teilzunehmen. Wer Bücher stiften möchte, kann diese gerne zur Eröffnung mitbringen. Genehmigt, aufgestellt und unterhalten werden die öffentlichen Bücherschränke der Stadt Frankfurt vom Amt für Straßenbau und Erschließung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok