Steckbrief Kinderbeauftragte/r

Katharina (Karin) Wilhelm

geb. am 16.2.1959 im schönen Westerwald in Wilsenroth

und seit vielen Jahren Kinderbeauftragte für den Stadtteil der Frankfurter Altstadt.

Ich bin mit 19 Jahren nach Frankfurt am Main gekommen und bin seit 1979 verheiratet.

Beruflich arbeite ich als gelernte Bürokauffrau seit 1989 bei der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt am Main.

Meine Töchter Vanessa und Leandra wurden 1983 und 1986 geboren. Seit September 2015 bin ich stolze Oma eines Enkels, der mir die Welt der Kinder wieder neu zeigt.

Das Amt der Kinderbeauftragte übe ich seit mehr als 10 Jahren aus und ich finde es sehr wichtig, dass wir uns auch in der Altstadt von Frankfurt um das Wohl der Kinder und deren Eltern kümmern.

Es gibt tolle Spielplätze hier rund um den Römer, welche zu jeder Jahreszeit gut besucht sind und von meinem Enkel und mir getestet werden.

Ich freue mich auf Ihren Kontakt und werde sehr gerne einen Termin mit Ihnen vereinbaren.



Altstadt Wilhelm


Als Kinderbeauftragte möchte ich

  • • das Kinder und Erwachsene in Frieden miteinander leben und Kindern das Leben und Aufwachsen in Frankfurt
       als ein großes Erlebnis gestaltet wird. Alle Kinder dieser Welt sollten die gleichen Chancen haben.

 

An was arbeiten Sie zurzeit?

  • • Ich habe mir dafür eingesetzt, dass auf dem großen Mainspielplatz neue Babyschaukeln aufgestellt werden.
       Mit Erfolg!!!


Welche Themen sind derzeit aktuell?

  • • z. B. Spielplatz, Schulwegsicherung, Stadt der Kinder

 

Ich bin im Stadtteil vernetzt mit

  • • Direkter Kontakt zum OBR 1 und verschiedenen Organisationen.
  • • Der direkte Kontakt mit dem Grünflächenamt funktioniert hervorragend.

 

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme:

  • • Über mein Handy: 0 176 88 526 242,
  • • Telefon: 069 280 212
  • • oder meine Mailadress: altstadt (at) kinderbeauftragte-frankfurt.de
       bin ich täglich erreichbar.
  • • Auch mein Briefkasten auf dem großen Mainspielplatz wird gut genutzt.
       Dort fand ich auch die Anregung zu den Babyschaukeln.
  • • persönlich: Saalgasse 7, 60311 Frankfurt am Main

 

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass

  • • in Frankfurt die Kinder erwünscht sind und alle Chancen bekommen.