Kinderrechte - welche sind das?

Frankfurt soll eine kinder- und familienfreundliche Stadt sein, das ist Ziel des Kinderbüros und der Kinderbeauftragten in den Stadtteilen. Um es zu erreichen, muss man den Kindern zuhören und sie mitreden lassen: Was treibt sie um? Was macht ihnen Spaß, was bereitet ihnen Sorgen? Was wünschen sie sich für ihren Stadtteil, was stört sie? Es gilt außerdem, genau hinzuschauen: Werden die Rechte der Kinder geachtet – also jene Rechte, die 1989 in einer UN-Konvention fest geschrieben wurden? Die Kinderrechtskonvention behandelt in 54 Artikeln Themen von Adoption über Gesundheit bis zur Trennung der Eltern. Auf den Punkt gebracht besagt sie: Kinder haben das Recht auf gewaltfreie Erziehung und auf ein Zusammenleben mit ihren Eltern. Sie haben das Recht auf Bildung, medizinische Versorgung und Nahrung sowie auf Mitsprache bei Entscheidungen, die ihr Wohlergehen betreffen.

http://www.kinderrechtskonvention.info 

  weiter Button

zu "Mit Augen und Ohren an der Basis"